Vollelektrische Venus weiter auf dem Vormarsch – jetzt mit bis zu 5.500 kN

Neue Zhafir Venus II Serie wurde umfassend optimiert +++ Dynamischere Motoren +++ Erhöhte Einspritzleistung +++ Kürzere Rüstzeiten +++ Mehr Flexibilität mit bis zu 8 Einspritzeinheiten +++ Neue Schließkraftgrößen bis 5.500 kN +++ Live-Anwendung auf der Messe +++ Optimierte High-Speed-Variante mit 350 mm/s verfügbar +++ 500 mm/s bereits erfolgreich bei Pilotkunden getestet

Mit der Devise „Vollelektrische Konzepte zu bezahlbaren Preisen“ liegt Zhafir erfolgreich auf Kurs. Seit 2007 konnten nahezu 3.000 Venus-Maschinen verkauft werden; die Ordermenge verdoppelt sich Jahr um Jahr. Mit der neuen Generation II hat Zhafir die Baureihe stark optimiert und die Modellpalette erweitert. Waren bislang Schließkraftgrößen von 400 bis 4.000 kN lieferbar, ist die zweite Generation auch mit 3.000, 3.600, 4.500 und 5.500 kN Schließkraft erhältlich. „Wir sind davon überzeugt, dass vollelektrische Lösungen – vor allem in den kleinen und mittleren Schließkraftklassen – in den nächsten Jahren den Vormarsch antreten“ ist Professor h. c. Dipl.-Ing. Helmar Franz überzeugt, CSO und Vorstandsmitglied der Haitian International Ltd. „Der Hauptmarkt Asien macht es seit langem vor, und die restlichen Märkte werden nachziehen.“

Neue Fertigungskapazitäten für ca. 10.000 Maschinen/Jahr

In Asien kann sich die Zhafir Venus Serie gegenüber den Maschinen der japanischen Marktführer mittlerweile gut behaupten. „Wir haben uns bereits in über 1.000 Werkzeugtests und Leistungsvergleichen mit den Marktführern aus Japan und Europa messen lassen. Ich kann mit Stolz sagen, dass wir in über 80% der Testergebnisse vorne liegen und besser sind in Sachen Performance, Energieeinsparung und Preis.“ sagt Mr. Fu Nanhong, Entwicklungschef von Haitian International. Im Mutterkonzern sieht man den weltweit wachsenden Bedarf an vollelektrischen Lösungen als logische Folge des globalen Wettbewerb-Drucks und hat die Weichen rechtzeitig auf Expansion gestellt. In Chunxiao, Ningbo, entsteht ein neues Werk mit 120.000 qm Produktionsfläche und Fertigungskapazitäten für bis zu 10.000 Maschinen/Jahr.

„Ein wichtiger Baustein, um die Produktion und Entwicklung vollelektrischer Maschinenkonzepte voranzutreiben. Aber es bleibt dabei: Innovationen gehen bei uns nur dann auf den Markt, wenn sie ausgereift sind. Sie müssen effektive Vorteile und Einsparungen bewirken, aber natürlich für den Kunden auch bezahlbar sein“ betont Professor Franz.

Die wichtigsten Optimierungen und Neuerungen im Überblick:

•   Die Venus II Serie ist in den Schließkraftgrößen 400, 600 , 900, 1.200 , 1.500, 1.900, 2.300, 3.000, 3.600, 4.500, und 5.500 kN.
•   Die Holmabstände wurden bei der Serie II ab Schließkräften 2.300 kN deutlich vergrößert und den internationalen Standards angepasst.
•   Pro Schließkraft stehen bis zu 8 Einspritzeinheiten zur Auswahl.
•   Alle Motoren der Venus II Serie sind bei Haitian Drive Systems speziell für diese Baureihe entwickelt worden. Sie bieten höhere Beschleunigungsraten und hohe Energieeinsparung, schnelle Reaktionszeiten und eine feine Abstimmung mit deren Umrichtern.
•   Das Resultat ist eine Erhöhung der Einspritzleistung in der Standardausführung für Einspritzeinheiten bis 430 auf 200 mm/s und 160 mm/s bei den größeren Einspritzeinheiten bis zu 3350.
•   Die optionale Packaging-Version „p“ von 1.500 bis 3.800 kN bietet bis zu 350 mm/s Einspritzgeschwindigkeit.
•   Das neue Design der Einspritzeinheit ist kompakter und sorgt für mehr Stabilität und Dynamik. Die schwenkbare Einspritzeinheit erlaubt schnelle Schneckenwechsel und erleichtert den Zugang für Wartungsarbeiten.
•   Ein neuartiges zentrales Schmiersystem arbeitet mit einem niedrig viskosen Schmierfett, was eine Einsparung von 20 % zur Folge hat.
•   Die Auswerfer-Schnellkupplung verringert die Rüstzeiten und ermöglicht eine Kopplung innerhalb 30 s.
•   Die neue Generation der Sigmatek Steuerung bietet u.a. neue flexible Kernzugsequenzen und eine 2-stufige Werkzeugschutzfunktion im Standard, RFID-Karte und ein bedienerfreundliches Pointer-Touchpad.

Auf der Messe präsentiert Zhafir eine VE II 1900p, die auf  einem 24-fach-Werkzeug einen 0,6 g leichte Kaffee-Rührstick in 2,9 s produzieren wird.

Neue High-Speed Variante mit 500 mm/s 

Die aktuell höchste Einspritzleistung bietet die Packaging-Version der Venus II Serie, mit bis zu 350 mm/s. „Das ist aber nicht das Ende der Fahnenstange“ verspricht Mr. Fu Nanhong. „Mehr als 95 % der dünnwandigen Teile benötigen eine Einspritzgeschwindigkeit von 500 mm/s – und daran arbeiten wir. Nehmen wir z.B. eines der beliebtesten Smartphones der Generation 2011/2012. Wo unsere Venus mit 350 mm/s Einspritzgeschwindigkeit Wanddicken von mindestens 0,5-0,6 mm produzierte, hat das Nachfolgemodell nur noch Wanddicken von 0,3-0,4 mm. Unsere R&D hat bereits einen Prototyp mit 500 mm/s in der Entwicklung, der alle Tests beim Kunden bestanden hat.“